m_links_99_99m_rechts_99_99
kopf_99_99











KONTAKT:
Gemeinde Edelsfeld
Tel. +49 (0)9665/9133-0
Fax. +49 (0)9665/9133-22
Mail: gemeinde@edelsfeld.de

Sehenswürdigkeiten

Brunnen Edelsfeld

...mehr Informationen

Freilandmuseum Goglhof
http://www.freilandmuseum-goglhof.de

...mehr Informationen

Hügelgräber der Bronze- und frühen Eisenzeit

...mehr Informationen





Naturerlebnispfad am Hahnenkamm
Die sich immer mehr ausbreitende Ortschaft liegt mit seinen zwei sichtbaren Kirchtürmen rund zehn Kilometer nördlich von Sulzbach-Rosenberg in einer leicht eingeflachten, talartigen Mulde, die sich nach Nordwesten abfallend gegen Niederärndt öffnet.

Neben dieser schönen, eigenartigen landschaftlichen Lage ist Edelsfeld außerdem noch wegen seines hohen geschichtlichen Alters bemerkenswert. Im Südosten des Dorfes liegen versteckt in einer Waldspitze fünf ansehnliche Hügelgräber, von denen das eine gegen Ende des 19. Jahrhunderts ausgegraben wurde. Gefunden wurde ein Steinmeißel, der jetzt im germanischen Museum in Nürnberg aufbewahrt wird.

Die geschichtsträchtige Vergangenheit inspirierte einen Naturliebhaber wie Ernst Pickel aus Schnellersdorf – seit Januar 2000 Träger des 1. Edelsfelder Bürgerpreises – dazu, rund um den Hahnenkamm einen Naturerlebnispfad anzulegen. Ein liebevoll von Ernst Pickel und seiner Frau Geschaffener und ständig betreuter Kneipp-Kräutergarten lädt gleich am Anfang des Lehrpfades zum Verweilen ein.

Gerne führt Ernst Pickel sachkundige Wanderungen rund um das sehenswerte Areal.

Informativ ist die Anlage für Kindergärten, Schulklassen jeder Altersstufe, als Zwischenstopp für organisierte Busreisen oder all die, die sich für eine intakte Natur nahe des eigenen Lebensraumes interessieren.


Schmalnohe – „Curtis Dominicalis“

...mehr Informationen

1Seite 1 von 1